Archiv der Kategorie Konsum

Spätfolgen

Spätfolgen

16. Februar 2017
Kategorien: Konsum, Technik | Schreibe einen Kommentar

Das neue Küchengerät!

Der Hopfensmoothie-Maker.

Hopfensmoothie-Maker

5. Juni 2016
Kategorien: Konsum, Technik | 6 Kommentare

Shopping

Shopping

„Sie wünschen?“ – „Ich hätte gerne 400 Gramm blonde Locken.“ – „Darf's ein bisschen mehr sein?“ – „Sehr gerne.“

2. Mai 2015
Kategorien: Konsum | Schreibe einen Kommentar

Zweite Wahl

Zweite Wahl

Ich frage mich, worin ein Qualitätsmangel beim Streusalz bestehen kann. Ist dieses hier vielleicht nicht ganz so salzig? Oder kommt es statt in ge­mahlener Form als ein großer Klumpen, den man dann bei Frost über den Gehweg schieben muss?

10. November 2014
Kategorien: Konsum, Vermischtes | 9 Kommentare

Beigelegt und eingetopft

In der unweiten Edeka-Filiale hängt was.

Beigelegt und eingetopft

Ist bestimmt Reklame für Buchstabensuppe.

10. Oktober 2014
Kategorien: Konsum, Sprache | Schreibe einen Kommentar

Kunden-Information

Bei meinem letzten Besuch der Edeka-Filiale unweit meines Arbeits­platzes musste ich innehalten.

Kunden-Information

„Kunden-Information“, also Information zu Kunden? Sollten nun etwa alle von der Datensammelei durch Payback & Co. profitieren? Ich nähere mich neugierig der Tafel und hoffe, z. B. so etwas zu finden:

Bernd Krüger (kaufm. Angest., 49 J.) aus der Georg-Fröba-Straße 20 in 64665 Alsbach-Hähnlein hat diese Woche (KW 36) bereits den dritten Kasten Pfungstädter Edel-Pils Premium gekauft (20 x 0,33 l, nur 7,99 € zzgl. 3,10 € Pfand). Und dabei ist erst Donnerstag!

Doch leider lag ich falsch – was mich hier angelockt hat, ist keine neue Dimension der Transparenz, sondern ein schwarzes Brett („Kettler Home­trainer, kaum gebraucht, 300 €“). Schade.

9. September 2014
Kategorien: Konsum, Sprache | 2 Kommentare

Waren trennen, aber richtig

Leider muss ich immer wieder feststellen, dass nur die allerwenigsten Supermarktkunden die korrekte Handhabung des Warentrennbalkens beherrschen. Da ich jedoch nicht jeden persönlich darauf ansprechen kann, sei hier der bestimmungsgemäße Gebrauch am Beispiel des Kaufs einer kleinen nahrhaften Zwischenmahlzeit gezeigt. So wird's gemacht:

Waren trennen, aber richtig

Wer sichergehen will, legt noch mindestens zwei Warentrennbalken als sog. Warentrenngebälk schräg darüber (das zu zeigen war mir aufgrund der geringen Stückzahl vorgehaltener Warentrennbalken bedauerlicher­weise verwehrt). – Gern geschehen.

3. Juli 2014
Kategorien: Konsum | 8 Kommentare

Krustig

Krustig

Ein Brot names „Bäckerkruste“? Ich dachte, die Bäckerkruste wäre das, was sich auf dem Bäcker bildet, wenn er sich ein Vierteljahr lang nicht wäscht.

16. Juni 2014
Kategorien: Konsum, Sprache | 3 Kommentare

Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK